Sie fühlen sich...

  • ...gestresst und erschöpft durch Anforderungen aus Arbeit, Familie, Beziehung?

  • ... unzufrieden in Ihren persönlichen Lebenszusammenhängen?

  • ...überfordert oder übermäßig in Anspruch genommen?

  • ... durch akute oder chronische (psychosomatische) Beschwerden belastet?

    Sie wollen...

    • ... bewusster und achtsamer leben?

    • ... mehr Zufriedenheit und Gelassenheit?

    • ... eine Methode der Selbsterfahrung und -erforschung erlernen?

    • ... eine sinnvolle und heilsame Ergänzung zur medizinischen oder psychotherapeutischen   
          Behandlung?

      Was ist MBSR?

       

      MBSR (mindfulness-based stress reduction) ist eine effektive Selbsthilfemethode zur Stressbewältigung und Verbesserung persönlicher Lebensqualität. Sie wurde in den 70er Jahren von dem Molekularbiologen Jon Kabat-Zinn in den USA entwickelt und erprobt.
      MBSR basiert auf der Achtsamkeitspraxis buddhistischer Tradition, ist aber sowohl weltanschaulich als auch religiös ungebunden. Kabat-Zinn gründete 1979 die erste Stressreduktionsklinik in der Nähe von Boston, in der die Methode angewendet und von Anfang an wissenschaftlich erforscht wurde. Mittlerweile wird das achtwöchige Programm außer in Kliniken und Gesundheitszentren in zahlreichen anderen Settings und Kontexten weltweit erfolgreich angeboten und wurde von vielen tausend Teilnehmern in Anspruch genommen.

        Wirkungen

         

        In verschiedensten Studien wurden positive Effekte auf das persönliche Befinden und die Gesundheit von MBSR-Übenden nachgewiesen. So wird zum Beispiel die Fähigkeit verbessert, die eigene Aufmerksamkeit zu steuern und den eigenen Körper wahrzunehmen, was ein gesundheitsbewussteres Verhalten fördert. Die bewusstere Wahrnehmung eigener Gedanken (und Grübeleien) führt zu einer Veränderung im Umgang mit Gefühlen-, insbesondere mit solchen, die als schwierig empfunden werden.

         

        Im Alltag zeigen sich diese Wirkungungen durch...

        • eine verbesserte Fähigkeit sich zu entspannen

        • bessere Bewältigung von Stresssituationen

        • die dauerhafte Verminderung von körperlichen und psychischen Symptomen

        • eine Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstakzeptanz

        • mehr Heiterkeit, Gelassenheit und Lebensfreude

           

           

        Details zu Forschungsergebnissen und Studien

        Was bedeutet "Achtsamkeit"?

         

        "In der Achtsamkeits-Meditation macht man anfangs Gebrauch von einer einsgerichteten Aufmerksamkeit, um Ruhe und Beständigkeit zu kultivieren. Wenn Gedanken oder Gefühle entstehen, ignoriert man sie nicht, noch unterdrückt man sie, noch analysiert oder beurteilt man ihren Inhalt. Stattdessen betrachtet man sie, absichtlich und so gut man kann, ohne sie zu bewerten, wie sie von Moment zu Moment als Ereignisse im Feld des Gewahrseins entstehen. Ironischerweise führt diese umfassende Wahrnehmung der Gedanken, die im Geist entstehen und vergehen, dazu, daß man sich weniger in ihnen verstrickt. Der Beobachter erhält einen tieferen Einblick in seine Reaktionsweisen auf alltäglichen und auf Schwierigkeiten. Indem die Gedanken und Gefühle aus einem gewissen Abstand heraus betrachtet werden, kann klarer erkannt werden, was tatsächlich im Geist abläuft." (Jon Kabat-Zinn)

        "Dass die Vögel der Sorge und des Kummers über deinem Haupt fliegen, kannst du nicht ändern. Aber dass sie Nester in deinem Haar bauen, das kannst du verhindern." (Martin Luther)

        So könnte Achtsamkeitspraxis übersetzt und verstanden werden.

        Der Kurs

         

        Das Programm besteht aus acht wöchentlichen Treffen von jeweils zweieinhalb Stunden Dauer. Dazu kommt ein "Tag der Achtsamkeit", also einer längeren Einheit von sechs Stunden. Den Kern des Programms bilden Meditationspraktiken und Übungen, Körpererfahrungen, leichte Yoga-Übungen und Reflektionen. In jeder Sitzung wird ein Themenschwerpunkt, wie z.B. die Beschäftigung mit Stressoren, inneren Mustern, Gefühlen und Gewohnheiten, Wahrnehmung behandelt.

         

        Kursinhalte

        Zur Person

         

        Peter Fuchs, Organisationsberater und systemischer Coach, MBSR- und Achtsamkeitslehrer

        Immer mehr Menschen erleben Stress, Anspannung, Erschöpfung und - daraus resultierend- persönliche Unzufriedenheit. Als Coach und Trainer für Führungskräfte treffe ich mit Menschen zusammen, die unter hoher Leistungserwartung-, individuellem Druck und Belastung stehen, als Organisationsberater erlebe ich begrenzende und ineffektive Unternehmenskulturen, als Thearpeut begegne ich Menschen, die Hilfe bei der Bewältigung persönlicher Hemmnisse und Probleme suchen.

        In den Jahren meiner Arbeit in diesen Feldern wurde mir zunehmend deutlicher, dass die Art unserer individuellen Wahrnehmung, unserer persönlichen Gedanken und Gefühle bestimmend sind für erfolgleiche und zielgerichtete Arbeit, Motivation und ein zufriedenes Leben. Anders gesagt: Die Art, wie wir wahrnehmen und denken bestimmt unser Verhältnis zur Realität. In meiner Arbeit lenke ich meinen- und den meiner Klienten auf diese individuelle Wahrnehmung. Das ist der Kern von Achtsamkeit und diese ist der Schlüssel zu selbstbestimmtem Denken und Handeln

        Persönlicher Hintergrund

        Termine | Ort | Kosten

        8 - Wochen Kurs:


        Beginn:   Sonntag, 26. April 2020
        Ende:      Sonntag, 28. Juni 2020

        Termine jeweils Sonntags um 17 Uhr (ca. 2,5 Std.)

        Der Kurs findet im Yoga-Centrum Erding (Rennweg 43, Erding) statt.

        Die Kursgebühr (inkl. Unterlagen, Audio-und Arbeitsmaterial) beträgt 350 €


        Anmeldung über das Kontaktformular

        Kontakt

        1. Personenbezogene Daten, wie Ihren Namen und Ihre Mailadresse werden nicht weiter verarbeitet. Wir verwenden diese Daten ausschließlich zur Kontaktaufnahme und Kommunikation mit Ihnen.